Atera DL3

Amazon Affiliate
Affiliate Links
Juli 2, 2018
Drei Solarmodule
Solaranlage
Juli 8, 2018

Als wir unseren Wagen bestellt haben, war klar, wenn wir schon mit „Hightower“ überall hin kommen, möchten wir mit unseren Fahrrädern auch das Gebiet, die Stadt und alles unbekannte in der besuchten Gegend erkunden. Für uns gibt es nichts schöneres als mit den Fahrrädern und der damit verbundenen riesigen Reichweite unbekannte Städte, Landschaften und Promenaden lang zufahren bzw. zu erkunden.

Die Suche nach dem passendem Fahrradträger

Wir wollten einen Fahrradträger, der unsere beiden Ebike’s transportieren kann. Davon gibt es sicherlich einige, aber einen Fahrradträger, der es uns trotz der montierten Fahrräder ermöglicht, frei zugänglich an unsere Heckgarage zu gelangen, davon gibt es nach unserem Kenntnisstand, nur einen einzigen.

Der Atera DL3.

Lange bevor unsere Wagen geliefert wurde, suchten wir nach entsprechenden Fahrradträgern oder Systemen, die unsere Bedingungen erfüllten. Doch praktisch jeder Träger hatte in irgend einer Form irgendwelche Einschränkungen.

Die Alternativen

Auf der Messe wurde uns dieser Fahrradträger hier empfohlen. Der EuroCarry Fahrradträger der allerdings nur 40 kg Tragkraft hat und bei dem im Kastenwagenforum davon berichtet wurde, das nach einer gewissen Zeit, die Türe anfängt „zu hängen“. Zu mindest bei Ausnutzung der Tragkraft. Bei zwei sehr leichten Fahrrädern würde es wohl kein Problem darstellen. Und vom Eigengewicht her war es schon die leichteste Variante. Aber wir haben zwei schwere Ebike’s, die wir auch nicht mal ebenso nach oben wuchten wollten.

Ebenfalls gab es auf der Messe tolle massive Fahrradträger von Sawiko, Weih-Tec, Aukup und andere Hersteller. Doch hier schreckten uns der hohe Preis und vor allem das hohe Eigengewicht ab, da wir unbedingt die 3500 kg Grenze einhalten wollten.

Dann gibt es natürlich diverse Fahrradträger von Thule, Eufab, Atera, Westfalia und no name Hersteller. Aber zu jedem einzelnem haben wir recherchiert und mindestens einen gefunden, bei dem die Türe sich nicht öffnen ließen.

Gefunden

Nur bei einem einzigen Fahrradträger, gab es die Möglichkeit, die Türen vollständig zu öffnen. Wir schauten uns also nur noch nach dem Atera DL3 um und hofften auf eine Anhängerkupplung, die genauso ausschaute wie auf den Bildern, die wir gefunden hatten. Wo sich die Türen mit dem Fahrradträger öffnen ließen. Da wir die Anhängerkupplung mit bestellt haben, hatten wir natürlich keinen Einfluß darauf. Wie erleichtert wir waren, als wir den Wagen abholten und die Anhängerkupplung der auf den Bildern entsprach. Hier ein Beispiel der Anhängerkupplung, die wir als original vom Werk aus verbaut haben. Wobei Weinsberg die von Westfalia verbaut hat. Entscheidend ist hierbei aber nicht die Marke, sondern das der Kugelkopf in zwei unterschiedlichen Positionen montiert werden kann. Und in der untersten erfüllt er unsere Bedingungen in Zusammenspiel mit dem dem Atera DL3.

Hier unser Video dazu, damit Ihr Euch selber überzeugen könnt.

Fazit

Wir wollten einen leichten Träger, bei dem man die Türen vollständig öffnen kann, wenn unsere beiden Ebike’s darauf montiert sind. Bekommen haben wir genau das und noch die Möglichkeit, an unserem normalen Fahrzeug den Fahrradträger ebenfalls zu verwenden. Auch nimmt er mit dem entsprechenden Wandhalter sehr wenig Platz in der Garage ein. Wobei man hier darauf achten muss, das der Kugelkopf einen großen Abstand zu Platte hat, sonst passt er nicht an die Wand. Wir mussten auch ein zweites Mal kaufen, damit er passt, das war sehr ärgerlich, zumal Amazon den falschen Wandhalter direkt vorgeschlagen hat. Hier verlinken wir Euch den richtigen.

Wir sind sehr zufrieden mit dem Fahrradträger. Wie im Kastenwagenforum bereits von vielen erwähnt, wackelt er ein wenig mehr wie andere Fahrradträger. Aber uns hat er jetzt mehr als 10000 km begleitet und zeigt keinerlei Anzeichen von Ermüdungserscheinungen im Material. Und das bei den Schlaglochpisten in Portugal oder ähnlichen unschönen Bodenbeschaffenheiten, die wir mit ihm bereits befahren haben.

Deswegen können wir den Atera DL3 uneingeschränkt empfehlen, wenn es darum geht zwei Fahrräder zu transportieren und dabei trotzdem die Türen öffnen zu können.

Falls Ihr mehr dazu wissen wollt, oder Ihr ähnliches erlebt habe, schreibt uns doch.

Der Text enthält Affiliate Links

Dir hat der Beitrag gefallen,
Du willst mehr von uns sehen,
Dann folge uns auf:


4 Kommentare

  1. Gerd Schrode sagt:

    Moin, habe mit interesse euren Beitrag zum DL3 gelesen. Wir stehen vor dem gleichen Problem, habe mir schon die Finger wund telefoniert um den richtigen Träger und die richtige AHK zu finden. Ich denke mit euren Informationen habe ich jetzt die richtigi Kombination gefunden. Euer DL 3 funktioniert nach wie vor problemlos?
    wer hat ihn bei euch installiert, könnt ihr da auch eine empfehlung geben. komme aus Kürten, Anfahrt wäre nicht kritisch.
    vg Gerd

    • Sascha sagt:

      Hallo.
      Sorry, aber das wir uns jetzt erst melden liegt daran, das wir im Urlaub waren. Aber ich hoffe unsere Hilfe kommt nicht zu spät. Die Anhängerkupplung selber haben wir direkt ab Werk bestellt, wussten jetzt allerdings nicht, das es auch die Richtige für den Atera DL3 ist. Haben allerdings dann Glück gehabt. Es war die Richtige. Der Fahrradträger Atera DL3 kann man ohne Hilfe montieren. Die Anhängerkupplung zu installieren, denke ich kann man jedem KFZ-Betrieb überlassen, da ist nichts schweres dabei. Sicherlich kann man die auch selbst anbauen. Wäre nicht meine erste. Ich für mich persönlich suche mir halt immer vorher schon eine Einbauanleitung und studiere diese, damit ich mir im Vorfeld schon über jedem Schritt im klaren bin und falls etwas unklar ist, schaue ich im http://www.kastenwagenforum.de rein und suche nach der Antwort. LG

  2. Mirco sagt:

    Hallo, ich suche auch einen Fahrradträger, bei dem ich die Hecktüren des Ford Transit Connect noch öffnen kann. Der DL3 hat leider die Einschränkung von 45 KG, so gerade das Gewicht unserer eBikes, ein Kinderrfahhrad dazu wäre zu viel. Habt ihr auch den Uebler i21 90° getestet? Ich finde leider keine Erfahrungen dazu, aber der sollte eigentlich gehen.

    • Sascha sagt:

      Hallo, leider kann ich nix zu dem Uebler i20 90 sagen, da wir diesen nicht getestet haben. Wir sind mit zwei E-Bikes auch an der Grenze, aber mehr benötigen wir auch nicht. Bei einem dritten Fahrrad würde ich allerdings auch versuchen eine andere Lösung zu finden. Aber bisher als normalen Fahrradträger und dabei die Türen ganz zu öffnen, ist mir leider nichts bekannt. Trotzdem viel Erfolg bei der Suche. Liebe Grüße Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.